Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

ZTE Nubia Z7: Das nächste rekordverdächtige Smartphone mit 6,3 Zoll im Anmarsch

ZTE Nubia Z7: Das nächste rekordverdächtige Smartphone mit 6,3 Zoll im Anmarsch

Gerade erst haben wir auf der CES 2013 in Las Vegas das 6,1 Zoll große Huawei Ascend Mate oder das beeindruckende 5 Zoll Full HD Smartphone Sony Xperia Z gesehen und sind in Sachen der großen Smartphones und Smartlets in einer neuen Dimension angekommen. Während aber die Messe in den USA ganz im Zeichen dieser Geräte steht, deutet sich aus Asien der nächste Vertreter der Klasse an, der alles nun Vorgestellte in den Schatten stellen könnte: das ZTE Nubia Z7.

6,3 Zoll Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln vermutet

Darüber berichtet nun zumindest GizmoChina. Diesen Informationen zufolge ist mit dem ZTE Nubia Z7 ein Smartphone-Tablet-Mix im Anmarsch, der das 6,1 Zoll große Mate in der Displaygröße mit 6,3 Zoll sogar noch übertreffen soll. Zudem klingt auch die Display-Auflösung von 2.560 x 1.440 Bildpunkten gewaltig. Zudem wäre auch die Prozessor-Kombination beim ZTE Nubia Z7 gewaltig. Denn neben einem Quad Core Cortex A15 soll auch ein Quad Core Cortex A7 verbaut sein. Diese einzigartige Acht-Kerne-Kombination soll den Infos aus China zufolge mit 1,47 GHz takten. Auch die weiteren Features, die das ZTE Nubia Z7 mit sich bringen soll, klingen beeindruckend:

- 4 GB RAM
- 128 GB interner Speicher
- 16-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz
- 4.000 mAh Akku
- Android 5.0.

Trotz der enorm guten Hardware, die beim ZTE Nubia Z7 verbaut wird, soll das Gerät lediglich 200 Gramm wiegen. Bislang allerdings sind dies nur Gerüchte, die aber aufzeigen, dass die nun im Fokus stehenden Top-Geräte bald schon wieder Schnee von gestern sein könnten.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.