Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Windows Phone: Erste Analysten korrigieren Einschätzung nach unten

Windows Phone: Erste Analysten korrigieren Einschätzung nach unten

Noch vor wenigen Wochen und Monaten waren sich die Analysten auf dem mobilen Sektor sicher, dass Microsoft mit Windows Phone in einigen Jahren schon zur zweiten Kraft hinter Googles Android aufschwingt. Unter anderem hatten auch die Experten von IDC die Einschätzung getroffen, dass schon im Jahr 2016 Microsoft den Konkurrenten Apple mit dessen iOS überholt haben wird. Nun zeigt sich aber, dass der iPhone-Hersteller wohl doch noch länger die Nummer zwei sein wird.

Windows Phone mit wesentlich geringerem Wachstum bis 2016

Denn IDC hat jetzt seine neuesten Prognosen für den Markt der mobilen Betriebssysteme für das Jahr 2016 veröffentlicht. Hierbei zeigt sich, dass die Einschätzung für Windows Phone doch deutliche Unterschiede hervorbringt. Bei der letzten Prognose vor einem halben Jahr kamen die Analysten von IDC noch zu der Prognose, dass das System von Microsoft einen Marktanteil von 19,1 Prozent erzielen werde. In der neuesten Analyse jedoch sehen die Forscher nur noch einen Marktanteil von 11,4 Prozent für Windows Phone in vier Jahren. Offenbar kann also Nokia dem Microsoft-System nicht den erhofften Schub bis zum Jahr 2016 bringen.

Google Android nach wie vor deutlich vorn

In Sachen der beiden Marktführer hingegen gab es keine große Veränderung. So bleibt Googles Android demnach auch 2016 die Nummer eins mit 63,8 Prozent, nachdem es aktuell 68,3 Prozent sind. Apple hingegen wird demnach von derzeit 18,8 Prozent auf 19,1 Prozent Marktanteil klettern, so die Einschätzung von IDC. Somit verteidigt Apple seinen zweiten Platz im Gegensatz zu vorherigen Einschätzungen.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.