Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Ubuntu findet den Weg auf die Tablets – Erste Geräte erst 2014?

Ubuntu findet den Weg auf die Tablets – Erste Geräte erst 2014?

Nachdem das Unternehmen Canonical als Sponsor der Linux-Distribution Ubuntu jüngst erst eine Variante von Ubuntu für Smartphones vorgestellt hatte, folgte nun die Präsentation der Tablet-Version. Künftig soll sich nämlich Ubuntu für Tablets auf dem Markt neben Apple iOS, Google Android und Microsoft Windows positionieren. Während eine erste Preview-Version für das Google Nexus 7 und das Google Nexus 10 noch diese Woche erscheinen soll, steht noch nicht fest, wann die ersten Tablets auch tatsächlich mit Ubuntu bestückt werden. Spekulationen aus den USA zufolge dürfte aber vor 2014 kein Tablet mit Ubuntu erscheinen.

Mit der nun auch für Tablets gedachten Version wollen die Ubuntu-Macher somit eine einheitliche Plattform für sämtliche Geräteklassen vom PC über Smartphones und Tablets bis hin zum Fernseher schaffen. Dabei wird bei Ubuntu für Tablets vor allem das Multitasking in den Vordergrund gestellt. Somit können – ähnlich wie schon bei Windows 8 – bestimmte Anwendungen zur gleichen Zeit ausgeführt werden. Ubuntu-Tablets sollen auch ohne Tasten auskommen, stehen doch die Wischgesten im Mittelpunkt. Ebenso soll es eine Nutzung eines Gerätes durch mehrere User geben bei dem Betriebssystem, wobei private Daten verschlüsselt werden. Dies wiederum erinnert an Android 4.2. Bei den Bildschirmgrößen setzt Ubuntu auf Tablets zwischen sechs und 20 Zoll. Gespannt darf nun verfolgt werden, wie sich die Preview Ende dieser Woche macht und wann das System letztendlich auch auf den ersten Geräten landet.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.

  • rootme.eu

    Sehr edel…ich hoffe, dass es viele Optionen geben wird, um das Ubuntu zu optimieren. (CommandLine)