Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Samsung und Apple veröffentlichen Quartalszahlen – Rekordergebnisse bei beiden Unternehmen

Samsung und Apple veröffentlichen Quartalszahlen – Rekordergebnisse bei beiden Unternehmen

Die beiden Big Player – Samsung und Apple – haben heute ihre Zahlen für das letzte Quartal im Geschäftsjahr 2012 offen gelegt. So konnten beide Unternehmen Rekordergebnisse einfahren, die wir Euch in den folgenden Absätzen etwas aufschlüsseln werden. Apple bleibt unangefochten Nummer 1 und wenn man sich die Zahlen anschaut, wird in naher Zukunft auch kein Wechsel beim Spitzenplatz stattfinden.

Im letzten Quartal wurden durch Apple knapp 36 Milliarden US-Dollar umgesetzt woraus ein Reingewinn von 8.2 Milliarden Dollar entsteht. Somit steigt der Gewinn zum Vorjahresquartal um 27%, was rund 8 Milliarden Dollar entspricht. An iPhones konnte Apple im letzten Quartal 26.9 Millionen, an iPads 14 Millionen an die Kunden bringen. Auch hier ist ein deutlicher Zuwachs zu verzeichnen, denn noch im Vorjahr verkaufte Apple 58% weniger iPhones und 26% weniger iPads. Auch wenn diese Zahlen uns Otto-Normalverbraucher beeindrucken, so musste die Apple Aktie nach Bekanntgabe der Zahlen einige Federn lassen. Analysten gingen von stärkeren Verkaufszahlen beim iPad aus und so gab die Apple Aktie um rund 6,68 US-Dollar nach.

Aber auch der größte Konkurrent aus dem fernen Korea weiß mit Zahlen zu beeindrucken. Nach Angaben von Samsung gehe mehr als die Hälfte des Umsatzes auf die Mobilfunksparte zurück, was bei einem Gesamtumsatz von 52,18 Billionen Won (ca. 36 Milliarden Euro) sehr beachtlich ist. Wie auch bei Apple konnte beim Umsatz zugelegt werden, allerdings mit 26 Prozent nicht so kräftig wie beim amerikanischen Konkurrenten. Die Zahlen dürften im nächsten Geschäftsjahresquartal nochmals steigen, da in die letzte Rechnung das Galaxy Note II keinen Einfluss hatte. Analysten gehen davon aus, dass Samsung im letzten Quartal bis zu 60 Millionen Smartphones verkauft hat. Inwieweit anderweitige Verpflichtungen (Schadensersatzforderungen etc.) von Samsung das Ergebnis noch drücken, ist bisher nicht abzusehen.

[Bild: Finanzen via AllAboutSamsung & Mobiflip]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)