Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Test: Das HTC 8x mit Windows Phone 8 im ausführlichen Review

Testurteil

www.mobileroundup.de 11 / 2012

HTC 8x Windows Phone

Hardware & Design

Display

Kamera

Software

Performance

Gesamtwertung
21.5/25

Anzeige

DÜNN FLIP LEDER HANDYTASCHE ETUI CASE HÜLLE FÜR HTC WINDOWS PHONE 8X IN SCHWARZ

Einführung

Zugegeben, mit dem Testbericht zum HTC 8x betrat ich Neuland im Bereich von Windows Phone 8 und ging völlig unvoreingenommen an das Smartphone heran. Bereits von der Benutzeroberfläche unterscheidet es sich deutlich von den Konkurrenten aus dem Hause Apple und Google. Doch wer sagt, dass dies unbedingt schlecht sein muss? Ich habe das HTC 8x nun seit über einer Woche getestet und kann schon vorab sagen, dass es ein wirkliches tolles Smartphone mit einem sehr guten Betriebssystem ist. Mehr dazu aber in unserem schriftlichen Teil und dem ausführlichen Video-Review.

Empfohlener Kauflink: HTC Windows Phone 8X Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Super LCD Touchscreen, 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 8 Megapixel Kamera, 16 GB interner Speicher, NFC-fähig, Windows Phone 8 OS) schwarz

Datenblatt HTC 8x

  • Hersteller: HTC
  • Kategorie: Highend
  • Display: 4.3 Zoll LCD mit 1280×720 Pixel (342ppi)
  • Betriebssystem: Windows Phone 8
  • CPU: Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core mit 1.5 GHz
  • Arbeitsspeicher: 1GB
  • Speicher: 16GB
  • 8 Megapixel Primärkamera | Fertigung von Videos in 1080p
  • 2.1 Megapixel HD-Frontkamera | Fertigung von Videos in 1080p
  • WLAN 802.11 a/b/g/n
  • Bluetooth 3.1
  • Konnektivität: GSM, GPRS, EDGE, HSPA, WCDMA
  • Akkukapazität: 1800mAh
  • Abmessungen: 132.35 x 66.2 x 10.12 Millimeter
  • Gewicht: 130 Gramm
  • Preis: ab 490€

Hardware & Design

Das HTC 8x besticht vom Äußeren durch seine schlichte und elegante Art. Das Smartphone wird in den Farben blau, schwarz, gelb und rot für einen Preis von rund 480€ angeboten. Momentan ist es nur in einer 16GB Version erhältlich, wobei man anmerken muss, dass die letztendliche Speichergröße lediglich 11,48GB beträgt. Der Rest wird bereits durch Windows Phone 8 belegt.

Mit Abmessungen von 132.35 x 66.2 x 10.12 Millimeter und einem Gewicht von 130 Gramm ist es äußerst kompakt und leicht zu handeln. Momentan ist es das dünnste Windows Phone, hat jedoch gegenüber dem iPhone 5 rund 2.5 Millimeter mehr auf den Rippen. Die Ecken auf der Rückseite sind abgerundet, so dass es meiner Meinung nach perfekt in der Hand liegt. Weiterhin ist die Rückseite ist mit einer Softtouch-Oberfläche versehen, fühlt aufgrund dessen sehr gut an und ist rutschfest.

Mit Windows Phone 8 wurden die…
…technischen Spezifikationen angehoben

Mit Einführung von Windows Phone 8 werden auch erstmals Mehrkern-Prozessoren unterstützt. So werkelt im HTC 8x ein Qualcomm Snapdragon S4 Dual-Core mit jeweils 1.5GHz pro Kern. Unterstützt wird die CPU durch einen Arbeitsspeicher von 1024MB.

Das LC-Display besitzt eine Diagonale von 4.3 Zoll, löst mit 1280×720 Pixel auf und erreicht damit eine Pixeldichte von 342ppi – das ist ein wirklich sehr guter Wert. Unterhalb des Displays finden wir drei kapazitive Buttons, den Suchbutton auf der rechten Seite, den Homebutton in der Mitte und den Zurückbutton auf der linken Seite. Ferner kann man mit diesem Button das Multitasking-Menü aufrufen, wozu ich im Video detailliert eingegangen bin.

Im oberen linken Bereich der Vorderseite finden wir die 2.1MP Frontkamera, auf der Rückseite wurde eine 8MP Kamera inkl. LED-Flash verbaut, die über eine f/2.0 Blende verfügt. Die Kamera und die LED-Flash wurden plan im Gehäuse verbaut, so dass beide Komponenten nicht hervorstehen. Im unteren Bereich der Rückseite findet der  Lautsprecher seinen Platz, der aus vielen kleine Bohrungen besteht.

An physischen Tasten sind am HTC 8x der Powerbutton, der Volumerocker und ein dezidierter Kamerabutton vorhanden. Weiterhin ist der microSIM-Kartenslot im Gehäuse eingelassen und kann mittels eines Pins entsperrt werden. Die Tasten haben allesamt einen sehr guten Druckpunkt und sind ebenfalls fast plan im Gehäuse untergebracht. Manchmal hat man daher Schwierigkeiten zwischen Volume-Up und Volume-Down zu unterscheiden.

Auch im Bereich der Konnektivität fehlt es dem Smartphone an nichts. So wurden NFC, Bluetooth, GPS und Wifi integriert. Der verbaute Akku hat eine Kapazität von 1800mAh Stunden, was aufgrund der verwendeten Hardware als Minimum anzusehen ist.

Bildergalerie

Display

Wie bereits eben erwähnt entschied sich HTC für ein 4.3 Zoll großes LC-Display. Durch die Auflösung von 1280×720 Pixel wirken die Inhalte gestochen scharf, was besonders im Bereich des Surfens und dem Lesen von Texten zugutekommt. Besonders gelungen ist der Übergang vom Display zum Glas, da dieser etwas abgerundet ist und so keine scharfen Kanten entstehen. Dadurch wird die eh schon gute Haptik nochmals unterstrichen.

Weiterhin wurde im Display eine anti-reflektierende Schicht integriert, so dass es auch unter großer Sonneneinstrahlung noch relativ gut ablesbar ist. Ähnliches kennen wir bereits vom Kindle Fire HD. Die Helligkeit an sich ist auf einem sehr guten Wert und die Farben wirken natürlich. Abzüge gibt es im Bereich des Betrachtungswinkels, da dieser nicht ganz so hoch ist wie bei den direkten Konkurrenten im Highend-Segment.

Das Display reagiert direkt auf Eingaben und auch Gesten wie Pinch-to-Zoom werden 1:1 umgesetzt.

Makroaufnahme HTC 8x

HTC 8x Makroaufnahme

Kamera

Bei der Primärkamera kommt die mittlerweile gängige Auflösung von 8 Megapixeln zum Einsatz. Hierbei soll es sich um die gleiche Kamera handeln wie im HTC One X, jedoch mit unterschiedlichen Merkmalen. So vermisst man leider den sogenannten Burst-Mode, der Modus mit dem man schnell Serienbilder knipsen kann. Auch eine Panorama- und HDR Funktion sind von Werk aus nicht integriert.

Das Kamera-Menü ist Windows-typisch einfach strukturiert. So sind auf der Oberfläche nur wenige Buttons verfügbar. Oben rechts kann man zwischen Kamera- und Videomodus wechseln und über die 3- Punkte gelange ich in die Einstellungen. Weiterhin hab ich die Möglichkeit den Blitz ein oder auszuschalten und auf Automatik zu stellen.

Über den Doppelpfeil-Button hat man die Möglichkeit weitere Foto-Anwendungen aus dem Store zu installieren. Diese bringen allesamt unterschiedliche Features mit sich. So gibt’s z.B. eine Anwendung für die Live Übersetzung von Text oder auch das Versehen von Bildern mit FX-Effekten.

Im Großen und Ganzen schießt die Kamera gute-sehr gute Fotos was letztendlich auch der großen Blende zugute kommt. Über den bereits im ersten Abschnitt erwähnten, dezidierten, Kamerabutton besteht auch die Möglichkeit Fotos zu schießen. Dieser ist zweistufig angeordnet, so dass er bei einem leichten Druck das Objekt fokussiert und anschließend erst auslöst.

Screenshot HTC 8X

Testbilder

Software & Multimedia

Beim HTC 8x kommt erstmals Windows Phone 8 zum Einsatz, dem neusten mobilen Betriebssystem von Microsoft. Bereits ein erster Blick auf den Lockscreen offenbart uns einige Details zu verschiedenen Anwendungen. So wird bereits hier das Wetter, der aktuelle Standort und das Datum angezeigt. Ferner kann ich im unteren Bereich Quick-Notifications hinzufügen, die mich über eingegangene Nachrichten und verpasste Anrufe informieren. Entsperrt wird das Display mittels einer Wischbewegung nach oben.

Windows Phone 8 ist relativ einfach aufgebaut und nach einer ersten Eingewöhnungszeit findet man sich schnell zurecht. Im Grunde stehen dem User nur zwei Screens zur Verfügung. Auf der linken Seite habt ihr den Homescreen mit den Kacheln, auf der rechten Seite den Appdrawer mit allen installierten Anwendungen. Auf dem Homescreen können mittlerweile Kacheln in drei verschiedenen Größen angelegt werden.

Je nachdem wie viele Apss ihr installiert habt, erscheint im Appdrawer ein Buchstabenmenü. Über den Touch auf einen Buchstaben wird das Alphabet angezeigt, so dass ich immer direkt zur gewünschten Anwendung springen kann.

ICH-Anwendung

Eine besondere Anwendung ist die “ICH-App”. Hier ist eure Nachrichtenzentrale in der ihr sehen könnt was in Facebook oder Twitter anliegt, sofern ihr mit den Diensten verbunden seid. Auch könnt ihr hier euren Status updaten, an bestimmten Orten einchecken und euch alle Neuigkeiten aus euren Konten anzeigen lassen.

 

Das bisherige Angebot an Anwendungen ist noch recht überschaubar. Wechselt man von Android oder iOS zu Windows Phone kann man im ein oder anderen Moment enttäuscht werden. Microsoft gibt eine Anzahl von über 120.000 verfügbaren Anwendungen an. Leider sind Anwendungen wie Instagram oder Google Plus immer noch Mangelware im Windows Phone Marketplace.

Ein besonderes Highlight ist sicherlich der Internet Explorer, denn dieser Browser ist nicht nur außerordentlich bedienungsfreundlich, sondern auch sehr schnell im Seitenaufbau. Mit nur 1000ms im Sunspider-Benchmark belegt der Internet Explorer hinter dem iPhone 5 den zweiten Platz in der Highscore-Liste.

Aber Microsoft hat auch an die kleinen User gedacht. So wurde eine “Kinderecke” im OS integriert, die sich über den Lockscreen aufrufen lässt. Hier können nur Anwendungen ausgeführt werden, die vorher vom Hauptuser definiert wurden. So kann das HTC 8x einem Kind ohne Sorge überlassen werden.

Generell ist Windows Phone 8 ein sehr gutes Betriebssystem, doch in bestimmten Bereichen mit zu wenigen Apps. So sind richtige Spiele-Blockbuster Mangelware und Egoshooter wie Dead Trigger oder Shadowgun sucht man vergebens. Sollte man bisher Android oder iOS genutzt haben, so vermisst man nach kurzer Zeit einige Einstellungen, die in den Tiefen des Systems zu finden sind und die Bedienung etwas vereinfachen. Schön wäre es, wenn Microsoft in naher Zukunft auch eine Notification-Bar einführt wie man sie von Android und iOS kennt.

Performance & Akkuverbrauch

Große Ausschweifungen sind hier fehl am Platz, denn das HTC 8x ist ein richtig schnelles Smartphone. Egal ob ich zwischen Homescreen und Appdrawer wechsel, Anwendungen aufrufe oder das Multitasking-Menü bediene. Hier wird alles verzögerungsfrei ausgeführt und es gibt keinen Grund zur Kritik.

Im Bereich des Akkuverbrauchs konnte eine durchschnittliche Akkuflaufzeit von 12-14 Stunden erreicht werden. Dabei wurden dauerhaft 5 Mailkonten synchronisiert, im Internet gesurft (3G), Anwendungen installiert und Games gezockt. Die Displayhelligkeit war in diesem Zeitraum auf “Auto” gestellt. Es ist also kein Problem mit dem HTC 8x über den Tag zu kommen, bei sparsamer Verwendung sind durchaus auch 1.5 Tage möglich.

Fazit

+ hochauflösendes Display
+ sehr gute Performance
+ gute Verarbeitung
+ super Haptik & Handling
+ Lautsprecher sehr laut
+ gute Kamera
- (noch) relativ wenige Anwendungen
- Speicher nicht erweiterbar
- Betrachtungswinkel des Displays könnte höher sein

Testurteil-HTC-8x

Empfohlener Kauflink: HTC Windows Phone 8X Smartphone (10,9 cm (4,3 Zoll) Super LCD Touchscreen, 1,5 GHz Dual-Core-Prozessor, 1 GB RAM, 8 Megapixel Kamera, 16 GB interner Speicher, NFC-fähig, Windows Phone 8 OS) blau

Weitere Artikel zum HTC 8x:

HTC 8x

Unboxing und Kurztest des HTC 8x Windows Phone

HTC 8X mit Windows Phone 8 ab sofort erhältlich

Microsoft stellt Windows Phone 8 offiziell vor

HTC 8X: Neues Windows Phone 8 Flaggschiff vorgestellt

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)

  • mk

    Im Video konnte man die rot leuchtende LED Benachrichtigungsanzeige sehen. Hat diese leuchte eine bestimmte funktion? Im internet liest man nur dass diese sich erst aktiviert wenn man das ladegerät anschließt.

    Würde mich auf eine Antwort freuen!

    Gruß
    Minh