Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Meizu MX2 zeigt sich bereits vor der Veröffentlichung auf zwei Bildern

Meizu MX2 zeigt sich bereits vor der Veröffentlichung auf zwei Bildern

Am 27.  November 2012 wird der Elektronikkonzern Meizu in Peking sein nächstes Smartphone-Modell vorstellen. Doch bevor wir zur eigentlichen Vorstellung kommen, sind bereits jetzt zwei Fotos des potentiellen iPhone-Klon geleakt worden. Im Gegensatz zum Meizu MX ist das Design des Nachfolgers nicht mehr komplett am iPhone angelehnt. So wurde beim Meizu MX2 z.B. auf den Homebutton verzichtet. Trotzdem lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit nicht leugnen, besonders wenn man sich den Fuß des Smartphones mit den beiden Lautsprechern und dem Anschluss anschaut.

Nach ersten Gerüchten soll das Meizu MX2 ein etwas größeres Display mit einer Auflösung von 1280×768 Pixeln besitzen. Weiterhin sind On-Screen Tasten auf dem Display vorhanden wie wir sie bereits vom Galaxy Nexus oder Nexus 4 kennen. Aller Voraussicht wird das Meizu MX2 mit einem Quad-Core Prozessor laufen und mit Jelly Bean versehen sein.

Wann und zu welchem Preis das Meizu MX2 auf dem Markt erscheint, werden wir wohl erst am 27. November erfahren. Als Vergleich: Das Meizu MX kam vor rund einem Jahr zu einem Preis von 470$ auf den Markt.

[via hdblog]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)

  • http://www.facebook.com/DimaTailleur Dima Schneider

    Meizu ein “iPhone-Klon”? Seien wir doch mal ehrlich, ein Klon sieht dem Original 1 zu 1 ähnlich. Wer behauptet, dass das Design mit abgerundeten Ecken/Kanten darauf hinweist, der hat keine Ahnung, denn das ist seit langem kein “iPhone Design”, da vor dem iPhone Tochscreen Handys mit abgerundeten Kanten auf dem Markt waren (Siehe LG Prada, Samsung F700). Das Menü des Meizu ähnelt kein bisschen einem iPhone Menü. Flyme OS ist eine eigenständige Entwicklung von Meizu.

    Erklärt mir mal inwiefern ein Meizu MX oder MX II ein iPhone Klon ist. Ich bin der Meinung, dass Smartphonehersteller sich nicht mehr nach Apple orientieren, denn Samsung gibt den Ton an, vor allem bei Android.

    • http://www.mobileroundup.de/ Chris

      Das jedes Smartphone mittlerweile angerundete Ecken und einen Touchscreen mittig platziert hat, steht ja außer Frage. Hier ging es darum, dass auch Meizu augenscheinlich die Lautsprecher und den Connector ähnlich wie Apple beim iPhone 5 platziert hat.

      Schaut man sich die sich Vorgänger an (http://meizu.com/products/mxfun2core.html),so kann man auch hier eine äußerliche Ähnlichkeit mit den vorherigen iPhone-Generationen feststellen. Und dies Meinung teile nicht nur ich, sondern auch etliche andere Portale (Chip, Stereoplay, mobilip etc.)

      Und btw.: ich bin absolut kein Apple Fan :D

      • http://www.facebook.com/DimaTailleur Dima Schneider

        Ich bin kein Feind von Apple, da Apple eigentlich recht gute Ware bietet (zu einem zu hohen Preis), aber was ich wirklich lächerlich finde ist, dass sich Chip uvm. nach Apple orientieren. Ich sehe zwischen einem Meizu und einem iPhone nicht so viele Ähnlichkeiten. Auf den Bildern oben sieht man höchstens ein Konzept, Fakt ist jedoch, dass das MX II nicht so aussieht. auf en.meizu.com hat man einen guten Einblick auf das Meizu MX II und man sieht direkt, dass sich am Design nicht so viel getan hat, bis auf das 4,4 Zoll Display und den Sensor, der den Homebutton ersetzt. Dass das Meizu MX II keinen Homebutton mehr hat, finde ich klasse. Sie haben sich selbstständig entwickelt und bringen diese Entwicklung vor allen anderen auf den Markt, selbstverständlich patentiert!
        Manche iFans werden weniger Luft in den Segeln haben, da das Argument mit dem Homebutton somit entfällt. In diesem Fall kann man beim MX II gar nicht mehr vom Klon sprechen.