Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Indien: Samsung verkauft mehr als 10 Millionen Galaxy Geräte

Indien: Samsung verkauft mehr als 10 Millionen Galaxy Geräte

Offenbar scheint Samsung in Indien besonders erfolgreich zu sein. Denn der Hersteller aus Südkorea berichtet nun, dass er seit dem Start der Galaxy Geräte im Jahr 2010 bis heute mehr als zehn Millionen dieser Devices verkauft hat. Dabei handelt es sich sowohl um Smartphones als auch um Tablets, wobei aber vor allem die Smartphones Besteller sind. Den Angaben von Samsung zufolge ist der Hersteller inzwischen der Smartphone-Hersteller Nummer eins in Indien.

Aktuell 13 Galaxy Devices in Indien verfügbar

Dies erklärte nun Asim Warsi, der Vizepräsident des Mobilen Sektors bei Samsung. Demzufolge entwickelten sich vor allem das Samsung Galaxy S, S2 und S3, das Galaxy Note und Galaxy Note 2 als auch das Galaxy Y als Bestseller. Konkrete Verkaufszahlen zu den einzelnen Devices wurden nicht bekannt. Das erste Galaxy Device in Indien war das Samsung Galaxy S. Aktuell soll es in Indien 13 Galaxy Devices geben, die zwischen $124 und $730 kosten.

Samsung laut Analysten mit 41,6 Prozent Marktanteil auf dem Smartphone-Markt

Angaben von CyberMedia Research (CMR) vom Oktober zufolge führte Samsung den Smartphone-Markt in Indien im ersten Halbjahr 2012 mit einem Marktanteil von 41,6 Prozent an. Insgesamt wurden in dem asiatischen Land in diesem Zeitraum 5,5 Millionen Geräte verschickt. Dahinter folgten demnach Nokia mit 19,2 Prozent und RIM mit 12,1 Prozent.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.