Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

HTC lockert Geschäftsverhältnis zu Beats

HTC lockert Geschäftsverhältnis zu Beats

Ein großer Coup sollten sie eigentlich werden, die HTC Smartphones inklusive Beats Audio Software und Kopfhörern aus dem gleichen Hause. Tatsächlich kann die Kombination überzeugen – nur durchgesetzt hat sie sich am Markt nicht wirklich. Vielleicht auch deswegen gibt HTC nun nach 6 Jahren die Mehrheit am vom Rapper Dr. Dre gegründeten Unternehmen auf und reduziert seine Anteile von 50 % auf 25 %.

Aufgeben will man jedoch die Smartphone-Varianten mit Beats Audio nicht, so HTC. Man wolle dem Soundunternehmen lediglich zu einer „Neuaufstellung“ verhelfen durch die größere Unabhängigkeit. Smartphones mit „Beats by Dr. Der“ soll es auch weiterhin nur exklusiv von HTC geben. In einem Jahr soll zudem eine gemeinsame, globale Marketingkampagne der beiden Unternehmen an den Start gehen.

Vielleicht feilt HTC bis dato dann auch noch an einem Musikshop, der dem taiwanesischen Hersteller bislang noch fehlt. Nutzer müssen deshalb- anders als im Videobereich mit HTC Watch – auf alternative Shops von Drittanbietern ausweichen. Aber wer weiß, vielleicht findet man im Rahmen des flexibleren Geschäftsverhältnisses in Zukunft eine Lösung dafür.

Wünschenswert wäre in jedem Fall auch, wenn den Smartphones wieder die Kopfhörer von Beats Audio mitgegeben würden. Die muss man sich nämlich mittlerweile – anders als noch in der Anfangszeit der HTC-Beats-Smartphones – selbst nachkaufen, was noch einmal gut ins Geld geht.

Bild von areamobile.de

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)