Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

GT-B9150: Erstes Samsung-Gerät mit dem Exynos 5

GT-B9150: Erstes Samsung-Gerät mit dem Exynos 5

Schon im Frühjahr 2012 gab es die ersten Berichte über den Exynos 5 Prozessor von Samsung. Bis zum heutigen Tage allerdings findet sich weder auf dem Tablet-, noch auf dem Smartphone-Markt ein Gerät mit dem Chip. Insbesondere Tablets wurden doch bereits erwartet, gilt der Cortex A 15 Prozessor mit seinen zwei Kernen hierfür als besonders geeignet.

In der vorigen Woche wurde mit dem Chromebook nun das erste Gerät mit dem Exynos 5 vorgestellt. Daraufhin gab es Spekulationen, wonach das Google Nexus 10 das erste Tablet sein könnte, das mit dem Prozessor erscheinen wird. Nun aber gibt es Ergebnisse eines Benchmarktests, das ein vollkommen anderes Gerät mit dem Exynos 5 vermuten lässt. Dabei handelt es sich um das GT-B9150. Den Resultaten des Benchmarktests zufolge kommt bei diesem Gerät der Exynos 5 mit einer Taktrate von 1,7 GHz je Kern zum Einsatz. Fraglich ist aber, um welches Device es sich bei dem GT-B9150 handelt. Denn normalerweise steht die B-Serie für die Slider-Smartphones von Samsung. Auf der anderen Seite ist aber davon die Rede, dass lediglich eine WLAN-Funktionalität mit von der Partie ist, und weder UMTS, noch LTE. Dies wäre für ein Smartphone doch eher ungewöhnlich.

Allerdings taucht bei dem Benchmarktest ebenfalls mehrmals die Bezeichnung „test“ auf. Dies lässt darauf schließen, dass es sich beispielsweise um einen Prototyp handeln könnte. Zudem kommt als Betriebssystem Android 4.1.1 Jelly Bean zum Einsatz, während die Auflösung des Geräte-Displays 1.280 x 672 Bildpunkte beträgt. Gespannt dürfen wir also in den kommenden Wochen verfolgen, um welches Gerät es sich beim Samsung GT-B9150 handelt.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.