Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Google Nexus 7 mit 32 GB: Zahlreiche Hinweise

Google Nexus 7 mit 32 GB: Zahlreiche Hinweise

Dass Google am kommenden Montag bei seinem Android-Event gleich mehrere Nexus-Smartphones zeigen wird, scheint immer wahrscheinlicher zu sein, tauchten nun doch auch Informationen über ein Motorola Nexus auf. Bereits zuvor gab es schon Gerüchte um Nexus-Geräte von Sony, HTC und vor allem dem LG Nexus 4. Die Tabletfans hingegen erhoffen sich von Google die Vorstellung eines Nexus 7 mit 32 GB Speicher.

8 GB Version ausverkauft, 32 GB in der Schweiz gesichtet

Aktuell gibt es gleich mehrere Hinweise darauf, dass das Nexus 7 Tablet samt 32 GB internem Speicher tatsächlich demnächst erscheinen wird. Zunächst einmal zeigt ein Blick in den Google Play Store in vielen Ländern auf, dass die Variante mit 8 GB schon seit gestern nicht mehr verfügbar ist, während es die 16 GB Version nach wie vor gibt. Natürlich kann das Nexus 7 Tablet mit 8 GB schlichtweg ausverkauft sein, scheint aber doch eher unwahrscheinlich. Darüber hinaus wurde aus Großbritannien bekannt, dass mindestens zwei Händler den Preis für das Tablet mit 16 GB Speicher gesenkt haben. Anstelle von 199,99 britischen Pfund verlangt Currys ab sofort nur noch £189.99, während Comet das Nexus 7 mit 16 GB Speicher sogar noch zehn Pfund billiger anbietet. Zu guter Letzt bietet ein Online-Shop in der Schweiz sogar das Nexus 7 mit 32 GB bereits mit einer Lieferzeit von einer Woche an.

Es deutet also immer mehr darauf hin, dass es das Google Nexus 7 Tablet bald nur noch mit 16 GB und 32 GB Speicher geben wird. Vermutlich wird die dann kleinere Version 199 Euro kosten, die Variante mit 32 GB hingegen 249 Euro.

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.