Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Google Nexus 4 ist mit einem Breitband LTE-Chip ausgestattet

Google Nexus 4 ist mit einem Breitband LTE-Chip ausgestattet

Nachdem das Google Nexus 4 in den vergangenen Tagen vermehrt in den Schlagzeilen stand (sowohl positiv, als auch negativ), scheinen die Meldungen um das neue Developer-Gerät nicht abbrechen zu wollen. Nun haben sich die Jungs von iFixit das Nexus 4 zur Brust genommen und zerlegt. Und das, was dort zum Vorschein kam, ist umso erstaunlicher. So wurde auf der Leiterplatte ein LTE-Chip vorgefunden, der von Qualcomm gefertigt wird und die Bezeichnung WTR1605L trägt.

Dabei handelt es sich um einen 7-Band 4G-Chip (grün umrandet), der alle auf der Welt befindlichen LTE-Netze unterstützt. Das wäre weiter nicht verwunderlich, wenn Google das Nexus 4 als nicht LTE-kompatibel beschrieben hätte. Doch bevor nun alle in Jubelschreie ausbrechen, muss hier angemerkt werden, dass alleine dieser Chip noch kein LTE auf das Nexus 4 zaubert.

iFixit hat nämlich keine Antenne und keinen Verstärker gefunden, die mit dem LTE-Chip zusammen arbeiten. Man geht daher davon aus, dass dieser Chip ein Relikt aus dem LG Optimus G ist, da das Nexus 4 von seinen Grundzügen auf dem LG-Smartphone basiert. Schade also, dass Google und LG sich gegen eine LTE-Kompatibilität ausgesprochen haben. Denn die Grundvoraussetzungen für diesen Einsatz liegen vor.

 

[via androidpolice]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)