Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Google Nexus 10 mit 300 ppi Pixeldichte und Android 4.2 ab 13. November erhältlich

Google Nexus 10 mit 300 ppi Pixeldichte und Android 4.2 ab 13. November erhältlich

Nachdem das Android Event von Google heute abgesagt werden musste, hat der Konzern einfach mal so die Katze aus dem Sack gelassen. Das Google Nexus 10 Tablet kommt also tatsächlich mit Android 4.2 auf den Markt, wie der Konzern nun bestätigte. Das 10,055 Zoll große Tablet wird dabei mit der schon vermuteten Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln erscheinen. Somit erreicht das Google Nexus 10 tatsächlich die Pixeldichte und übertrifft das neue iPad sowie auch das kommende Apple iPad 4 – wenngleich die Unterschiede für das menschliche Auge nicht mehr wahrzunehmen sind.

Angetrieben wird das Google Nexus 10 – wie ebenfalls schon zuvor bekannt – vom Samsung Exynos 5250 Prozessor. Der Dual Core Cortex A15 Chip taktet dabei mit 1,7 GHz und kann auf die Mali T604 GPU sowie 2 GB RAM zugreifen. Der Akku des neuen Google Tablets ist 9.000 mAH stark und garantiert nicht nur 500 Stunden Standby laut dem Internetgiganten, sondern auch neun Stunden Video-Unterhaltung am Stück. Zudem sind Stereo-Lautsprecher auf der Vorderseite, WLAN, NFC, Bluetooth 4.0, ein microHDMI-Anschluss sowie ein microUSB Port mit von der Partie. An der Rückseite des Google Nexus 10 findet sich zudem eine 5-Megapixel-Kamera, an der Front eine 1,9 Megapixel starke Kamera.

Das Google Nexus 10 wird ab 13. November in zunächst acht Ländern, darunter auch Deutschland, erhältlich sein. Die 16 GB Version wurde mit 399 Euro angekündigt, der doppelte Speicher beim Nexus 10 kostet €499. Beide Versionen sind schon im Google Play Store zu finden.

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Stefan Keppler

Sein Leben dreht sich von früh morgens, wenn der Wecker des Galaxy S3 den Tag einläutet bis in die Nacht hinein - wenn der Akku des iPad endgültig erschöpft ist - rund um das mobile Vergnügen. Seine eigenen Akkus lädt er am liebsten auf dem Tennisplatz oder beim Schwimmen auf.