Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Google Maps für Android erhält umfassendes Update

Google Maps für Android erhält umfassendes Update

Google hat am gestrigen Abend seinem Kartendienst Google Maps ein Update auf Android-Geräten verpasst, das einige nette Neuerungen mit sich bringt. Wie bei so vielen Updates war es Sinn und Zweck die App noch intuitiver und nutzerfreundlicher zu gestalten. Die Suchen, die jetzt über Google Maps getätigt werden, sind nun noch personalisierter auf den User zugeschnitten, da sie über den jeweiligen Google-Account geführt werden. Bedeutet in der Praxis, dass alle Geräte auf denen ich mit meinem Google-Account angemeldet bin und Suchen durchführe, untereinander abgeglichen werden. Die Suche soll dadurch noch schneller gehen und die Autovervollständigung von Wörtern arbeitet noch genauer.

Weiterhin kann man über den Menüpunkt “Meine Orte” bestimmte Plätze seiner Wahl abspeichern. So ist es mir möglich meinen Wohnort, meine Arbeitsstelle oder mein Lieblingscafé zu speichern und kann mich mittels eines Klicks dorthin navigieren lassen. Als weitere Neuerung kommt noch der “Ein-Finger-Zoom” hinzu. Berührt man zweimal hintereinander den Kartenausschnitt auf seinem Android-Gerät und hält anschließend seinen Finger auf dem Display gedrückt, ist es möglich mittels Auf- und Abbewegungen in der Karte zu zoomen. Der zweite Finger für “Pinch-to-zoom” entfällt damit komplett.

Der Release findet nicht zufällig statt

Mittlerweile passiert nichts mehr rein zufällig in der schnelllebigen Technik-Welt. So wird die Veröffentlichung der neuesten Google Maps Version auch nicht zufällig am 19. September stattgefunden haben. Wie Domenic am gestrigen Tag bereits berichtete, wurde iOS 6 zum Download freigegeben. Erstmals kehrt mit dieser Version ein neuer Kartendienst in Apples Betriebssystem ein: Apple Maps. Mit diesem Dienst sagt sich Apple von Google los und geht seinen eigenen Weg. Grund genug für Google seinem Konkurrenten zu zeigen wer marktführend in Bereich der Kartendienste ist.

In der Regel solltet Ihr automatisch auf das Update hingewiesen werden. Falls nicht, schaut einfach mal im Google Play Store vorbei und installiert es manuell.

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)