Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Die wichtigsten Neuerungen von Android 4.2 Jelly Bean im Überblick

Neben den drei neuen Devices, Nexus 10, Nexus 4 und Nexus 7 3G wurde am gestrigen Tag auch der Startschuss für Android 4.2 gegeben. Auch diese Android Version läuft noch unter der Bezeichnung Jelly Bean und wurde in einigen Bereichen aufpoliert. In unserer Zusammenfassung zeigen wir Euch was mit Android 4.2 Einzug gehalten hat.

Photo Sphere – Panorama Bilder mit 360 Grad Ansicht

Erst kürzlich stellte Apple im Rahmen der  iPhone 5 Vorstellung eine Panoramafunktion vor, die einzelne Bilder in höchster Auflösung aneinander setzt. Heute zieht Google mit Photo Sphere nach und zeigt uns eine ganz neue Sichtweise von Panorambildern. Dabei kann man nicht nur das Smartphone in der Horizontalen, sondern auch in der Vertikalen durch die Landschaft gleiten lassen. So entstehen 360 Grad Bilder wie man sie aus Google Street View kennt.

Weiterhin wurde das Kamera Interface überarbeitet.Mittlerweile besteht nicht mehr die Notwendigkeit am Displayrand einzelne Menüpunkte aufzurufen, ein langer Touch auf dem Display genügt und eine Ring-Interface öffnet sich. Mittels Wischbewegungen auf das entsprechende Symbol wird zum richtigen Menüpunkt navigiert.

Photo Sphere Android 4.2

Gesture Typing mit der neuen Tastatur

Ähnlich wie bei Swype könnt Ihr nun eure Finger über das Display flitzen lassen um Wörter einzugeben. Dabei wird das gewünschte Wort bereits nach kurzer Zeit durch das System erkannt und vorgeschlagen. Das “geswypte” Wort wird immer aktuell über dem Finger des Anwenders angezeigt. Ferner lernt die Tastatur automatisch dazu, egal in welchem Programm ihr neue Wörter eingebt.

Gesture Typing Android 4.2 Jelly Bean

Multiuser Funktion – ein Gerät, mehrere Nutzer…

Ein sehr nettes Feature, dass wir schon lange auf Tablets erwartet haben. Nun ist es möglich mit nur einem Tablet mehrere User zu verwalten. Dabei wird für jeden User ein eigenes Profil angelegt. Nach Aufrufen des entsprechenden Profils wird die vorher individuell angelegte Benutzeroberfläche aufgerufen. Für den Wechsel zwischen den Konten ist ein Neustart des Gerätes nicht erforderlich. Ein ähnliches Feature konnten wir schon beim Sony Xperia Tablet S betrachten.

Google Now: Ein Dienst verwaltet
alle wichtigen Informationen für den User

Bereits seit Versionsnummer 4.1 ist Google Now Bestandteil von Android. Nun wurde dieser Dienst um einige Funktionen erweitert. Fluginformationen, Restaurant-Reservierungen, Hotelbestätigungen und Versandinformationen sind nur einige Features, die Euch jetzt in Google Now angezeigt werden können. Inwieweit auch Deutschland diese umfassenden Neuerungen in Anspruch nehmen kann, ist bisher nicht bekannt.

Google Play Music kommt endlich nach Deutschland

Nun ist endlich er Zeitpunkt gekommen an dem wir Google Play Music in vollständigem Umfang auch in Deutschland nutzen können. Ab dem 13. November kann man auf Millionen von Songs zugreifen und Lieder über Play Music erwerben. Weiterhin ist es immer noch möglich bis zu 20000 Songs in die Cloud zu laden. Wie auch bei iTunes Match werden die Lieder des Users beim Upload mit dem Angebot von Google abgeglichen. Bei einer Übereinstimmung vom Lied entfällt der Upload und selbiges wird in die Bibliothek des Users übernommen.

Wireless Display…

… erlaubt es Inhalte von seinem Smartphone oder Tablet (mit Android 4.2) kabellos auf seinen TV zu streamen. Um diesen Dienst nutzen zu können ist ein spezielles Dongle für den TV notwendig.

 

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)