Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Apples Quartalszahlen lässt den Aktienkurs in die Tiefe stürzen

Apples Quartalszahlen lässt den Aktienkurs in die Tiefe stürzen

Am gestrigen Mittwoch wurden durch Apple Inc. die Quartalszahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2013 veröffentlicht. Dabei deckt sich das Quartal eines Geschäftsjahres nicht mit dem eines Kalenderjahres und so endete es bereits am 29. Dezember 2012, nachdem es 13 Wochen zuvor begonnen hat.

Wenn man sich die Zahlen anschaut, kann Apple mit diesen sehr zufrieden sein, doch viele Anleger haben ein größeres Wachstum erwartet und straften die Aktie an der Börse ab. So verlor die Aktie nach Bekanntgabe der Quartalszahlen rund 10% und erreichte einen Aktienkurs, der letztmalig im Januar 2012 vorlag. Im vergangenen Quartal wurden durch Apple 54,5 Milliarden US-Dollar umgesetzt wodurch ein Reingewinn von 13.1 Milliarden US-Dollar entstand. Dies entspricht dem gleichen Gewinn wie im vorherigen Quartal, nur dass Apple diesen aus 46.3 Milliarden Dollar generierte. Grund für diese Differenz sind gestiegene Ausgaben, sowie Investitionen durch den Hersteller aus Cupertino.

In Zahlen ausgedrückt bedeuten die Zahlen folgendes: 47.789.000 verkaufte iPhones, 22.860.000 verkaufte iPads, 4.061.000 Macs und 12.679.000 iPods. Die Zahlen bei iPod und Mac sind weiter rückläufig, iPhone und iPad konnten wie erwartet zulegen, jedoch nicht so stark wie erwartet.

Apple-Quartalszahlen-2013

[via WSJ]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)