Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Apple Maps: Das Desaster mit dem Kartendienst nimmt seinen Lauf

Apple Maps: Das Desaster mit dem Kartendienst nimmt seinen Lauf

Heute ist großer Apple Tag, hunderte von Menschen stehen bereits seit Stunden vor den Apple Stores um eines der ersten iPhone 5 zu ergattern. Doch es könnte bereits die erste Enttäuschung einkehren, sobald die neue Anwendung Apple Maps geöffnet wird. Mit Einführung des iPhone 5 wurde durch Apple auch das neue Betriebssystem iOS 6 eingeführt. Im Zuge dessen wurde der Kartendienst Google Maps aus iOS entfernt und durch Apple Maps ersetzt. Dadurch möchte Apple unabhängiger von anderen Firmen, aber vor allem von Konkurrenten werden.

Wo ist die Straße hin? 

Die Frage könnten sich eine Mehrzahl von Usern stellen, denn wie es ausschaut ist Apple Maps noch lange nicht ausgereift und zu früh auf den Markt gebracht worden. Teilweise werden Kartenausschnitte nicht richtig dargestellt, falsch navigiert oder gar der Ort nicht gefunden. Ärgerlich für all diejenigen die Google Maps öfter nutzen und auf einen Kartendienst angewiesen sind. Manch einer spricht sogar schon von “Mapplegate” in Anlehnung an die damalige Problematik mit der Empfangsstärke beim iPhone 4. Aufgrund der äußert harten Kritik durch Kunden, aber auch Fachpresse hat sich nun Apple erstmals zu diesem Problem geäußert und gab ggü. von AllThingsD folgendes Statement ab:

“We are excited to offer this service with innovative new features like Flyover and Siri integration, and free turn by turn navigation. We launched this new map service knowing that it is a major initiative and we are just getting started with it. We are continuously improving it, and as Maps is a cloud-based solution, the more people use it, the better it will get. We’re also working with developers to integrate some of the amazing transit apps in the App Store into iOS Maps. We appreciate all of the customer feedback and are working hard to make the customer experience even better.

Apple blamiert sich, Google reagiert

Es könnte durchaus sein, dass in nicht allzu ferner Zeit Google Maps auf das iPhone zurückkehrt. Wie ein UK Google Marketing Director mitteilte wolle man Google Maps auf allen Devices zugänglich machen, egal welches Betriebssystem oder welcher Gerätehersteller Verwendung findet. Manch einer spricht sogar schon davon, dass Google auf die Freigabe von einer neuen Google Maps Version durch Apple warte.

Bildergalerie

[via]

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)