Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

Angry Birds Star Wars im App-Check

Angry Birds Star Wars im App-Check

Es war einmal vor langer Zeit in einer weit, weit entfernten Galaxis… und dann kam Angry Birds Star Wars! So oder so ähnlich könnte das Intro zum neuen Angry Birds Game lauten. Denn nach einem kurzen Aufenthalt im Weltraum, zieht es die Vögel unter anderem auf den Wüstenplaneten Tattoine. Tattoine dürfte den Meisten ein Begriff sein, denn nur allzu oft war dieser Planet Bestandteil der Star Wars Saga. Ich habe die ersten Level angespielt und schildere euch meinen ersten Eindruck.

Im neusten Teil von Rovio schlüpfen die Vögel in Jedi-Umhänge und versuchen die eier-klauenden Schweine mittels der “Macht” und Laserschwertern zu bekämpfen. Beim Spielprinzip hält Rovio an den Vorgängern fest. So werden die Vögel mittels einer überdimensionierten Zwille auf die Schweine geschossen, wobei man darauf achten muss mit welcher Intensität und in welchem Winkel der Schuss erfolgt. Je nachdem wie viel ihr zerstört und wie wenig Vögel für die Mission benötigt werden, erhöht oder verringert sich die Punktzahl.

Jeder Vogel ist einzigartig, ähmmmmm ja!

Auch hier gibt es Vögel mit unterschiedlichen Fähigkeiten, die ihr während des Fluges aktivieren könnt. Dazu müsst ihr während der Flugkurve das Display eures Smartphones oder Tablets ein zweites mal berühren. Unter anderem könnt ihr mit folgenden Vögeln in den Kampf ziehen:

  • Obi-Wan Vogel: Benutzt die “Macht” um Gegner mittels eines Luftstoßes hinweg zu fegen
  • Luke Skywalker Vogel: Natürlich mit einem Laserschwert ausgestattet
  • Han-Solo Vogel: Dieser zückt seine Laserpistole und schießt alles nieder
Angry Birds Star Wars - App Check
Angry Birds Star Wars - App Check

Als Besonderheit gibt es noch den Millenium-Falken, der euch mit einem Großangriff zur Seite steht, sobald es etwas brenzlig wird. Weiterhin wird R2D2 in die Geschichte mit eingebunden, der seine Gegner mittels Elektroblitzen ordentlich einheizt. Das Spielprinzip ist auch mit diesem Teil unverändert. So wurden den Vögeln lediglich neue Attribute an die Hand gegeben mit denen die Gegner bekämpft werden. Die ersten Minuten haben durchaus Spaß gemacht und wer die Vorgänger liebte wird auch mit Angry Bird Star Wars seine Freude haben.

Mit In-App Käufen könnt ihr unter anderem Millenium-Falken erwerben, Werbung ausschalten oder eine Trainingsmission kaufen.

Im Laufe des Vormittages binde ich noch ein Video ein, in dem ich euch das Spiel etwas zeigen werde. Über die folgenden Links könnt ihr das Spiel für Android, iOS und Windows Phone downloaden.

Link: Angry Birds für Android
Link: Angry Birds für iOS
Link: Angry Birds für Windows Phone

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Christian Görge

Gründer des Techblogs MobileRoundup und auf der täglichen Suche nach aktuellen News aus der mobilen Welt. Ach so, und Fan von Eintracht Frankfurt :-)