Mobileroundup.de | Smartphone Test, Tablet Test und News rund um Android, iOS und Windows Phone

2.25% Gewinnbeteiligung: Wird Apple zur Melkkuh von Motorola?

2.25% Gewinnbeteiligung: Wird Apple zur Melkkuh von Motorola?

Wie wir letzte Woche berichteten musste Apple vor dem LG Mannheim eine Pleite gegen Motorola Mobility einstecken. Dabei kam es zwischenzeitlich zu einem Verkaufsverbot von einigen iPhone & iPad Modellen mit UMTS-Anbindung. Apple klagte nach dem Urteilsspruch über die nicht vorhandene Gesprächsbereitschaft seitens Motorola, da der Hersteller aus Schaumburg/Illinois nicht bereits wäre seine Patente gegen entsprechende Gebühren lizensieren zu lassen.

Nun hat Motorola eine Lösung erarbeitet und möchte in Zukunft 2.25% Gewinnbeteiligung für alle Geräte, die dieses Patent von Motorola nutzen. Bei einem Quartalsgewinn  von knapp 13 Milliarden US-Dollar (Q4/2011) würde Motorola $ 300 Millionen Dollar pro Quartal von Apple an Lizenzgebühren erhalten.

Dass Apple nicht sofort auf diesen Deal eingeht ist uns allen bewusst. Wer möchte schon pro Jahr 1.2 Millarden US-Dollar an Lizenzgebühren zahlen? Apple plädiert dabei auf Unverhältnismäßigkeit dieser Forderung und arbeitet an einer anderen Lösung. Egal wie es ausgeht, am Ende sind die Verbraucher die Verlierer dieses Streites und dürfen die Kosten des Patentkrieges tragen.

(Quelle: tabletcommunity; bestboyz)

 

Dir gefällt dieser Artikel? Dann teile ihn!

Du möchtest nichts mehr verpassen?

Dann abonniere einfach völlig kostenlos unseren Feed
und sei immer auf dem Laufenden!

Über den Autor

Eva-Maria Klein-Görge

Mitgründerin des Techblogs MobileRoundup. Grafik, Mediendesign und unser Hund sind meine Leidenschaften.